1992 absolvierte er die Matura am Gymnasium für Berufstätige. Wie sie mit dem Tod ihres Mannes umgeht, was sie macht, wie sie ihre Rache plant und letztendlich durchsetzt. Einfach nur großartig was Bernhard Aichner hier abgeliefert hat. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Seine Kindheit verlebt Aichner in einem kleinen Dorf in Osttirol. Blum ist Bestatterin. Während dieser Zeit begann er mit dem Schreiben. Es w Erbarmungslos verfolgt sie die Spuren der Mörder ihres Mannes und entdeckt eine unglaubliche Geschichte, die so unglaublich ist, dass Blum niemand glauben will. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014, dem Crime Cologne Award 2015 und dem Friedrich Glauser Preis 2017. Jg./Nr. Der Schreibstil (kurze Dialoge, Unterteilungen der Geschichte) ist super und „knackig“ zu lesen (da zieht sich nichts ewig hin, ist aber dennoch so anschaulich daß ich die Geschichte „miterlebe“), die Geschichten - … 1992 absolvierte er die Matura am Gymnasium für Berufstätige. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Im Jahr 2000 eröffnete er ein Atelier für Fotografie. Weniger den Thriller an sich, aber doch den Stil den Autors Bernhard Aichner. Als ich im Herbst 2014 eine Lesung von Bernhard Aichner in Berlin besuchte – ein halbes Jahr zuvor war der erste Band der Totenfrau-Trilogie erschienen, die in dem hier vorliegenden Buch »Totenrausch« ihren Abschluss findet – erzählte der Autor, dass er eigentlich eine Liebesgeschichte schreiben wollte. Das Buch erschien mittlerweile in 10 Spr Während dieser Zeit begann er mit dem Schreiben. Zum dritten Mal erzählt der Österreicher Bernhard Aichner von Brünhilde Blum. In dörflicher Enge. Das Buch „Totenrausch“ von Bernhard Aichner ist Band 3 der Totenfrau-Trilogie. Die beiden anderen Romane der Reihe, die bereits erschienen sind, habe ich nicht gelesen, was auch nicht zwingend notwendig ist, aber doch zu empfehlen. Blum fährt Motorrad, sie trinkt gerne und ist glücklich verheiratet. Die Sätze kurz, knapp prägnant. Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. Bernhard Aichner (1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Sie wird jemanden töten. Brünhilde Blum. Zuwachs für die Fernsehkrimi-Landschaft: Mit dem Totengräber Max Broll und seinem Kompagnon, dem ehemaligen Fußballprofi Baroni, gesellt sich bald ein neues Ermittlerduo zu den vielen bestehenden Teams. Schriftsteller Bernhard Aichner sagt: „Als Frau würde ich dumme Männer nicht aushalten.“ Entertainer Klaus Eberhartinger sieht’s ähnlich und ergänzt: „Auf der anderen Seite würde ich genau das gnadenlos ausnützen.“ Die zwei haben mit uns sehr offen, schonungslos und ehrlich über Geschlechterrollen und Feminismus gesprochen. Erbarmungslos. Blums Leben ist gut. Sie geht nach Hamburg, um dort endlich Unterschlupf und Normalität zu finden für sich und für ihre beiden Kinder. Aber Jungen gab es nicht und so mussten sie eben das Mädchen nehmen, das sie Brünhilde tauften. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014, dem Crime Cologne Award 2015 und dem Friedrich Glauser Preis 2017. Darunter nicht nur Thriller, sondern auch Romane und Erzählungen. Er hat bis jetzt zehn Bücher veröffentlicht. Die sonntägliche Bühne des Pfarrers und damit einhergehende Aufmerksamkeit der Gemeinde faszinieren ihn. Zum anderen ist da der Erzähler, der Ritas Geschichte nachempfindet. Bernhard Aichner (1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Wie mit einer Kamera hält er das Leben von Hans und Elvina in präzisen Schnappschüssen fest und schafft es auf einzigartige Weise, das Nötigste über das Glück festzuhalten. Bernhard Aichner verbrachte seine Kindheit in Osttirol. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014, dem Crime Cologne Award 2015 und dem Friedrich Glauser Preis 2017. Doch plötzlich gerät dieses Leben durch den Unfalltod ihres Mannes aus den Fugen. 2000 veröffentlichte er einen Erzählband, vier Jahre später den ersten Roman. Podcast der Buchhandlung Ute Hentschel In unserem Podcast erzählen wir von unseren neuesten Lieblingsbüchern, haben spannende Interviewpartner zu Gast und reden über alles, was die Welt und die Buchbranche bewegt. Sie findet etwas, das sie nicht finden hätte dürfen. Bernhard Aichner – Totenfrau. Sie ist liebevolle Mutter zweier Kinder, sie besticht durch ihr großes Herz, ihren schwarzen Humor und ihre Coolness. Ich werde es jedenfalls nachholen und die beiden anderen Bände auch noch lesen. Bernhard Aichinger ist hier ein Thriller gelungen, der so einen ganz anderen Schreibstil hat, als alles bisher mir bekanntes. Bernhard Aichner ist mir bereits durch seine Max Broll-Krimireihe bekannt. Das furiose Finale der Totenfrau-Trilogie. Bernhard Aichner Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Totenhaus: Thriller (Die Totenfrau-Trilogie 2) book, this is one of the most wanted Bernhard Aichner author readers around the world. Wie grauenhaft. Bernhard Aichner wurde 1972 in Innsbruck geboren und wuchs in Osttirol auf. Im Februar 2009 erschien sein dritter Roman Schnee kommt im Skarabaeus Verlag. So wirkte er an zahlreichen Kunstkatalogen mit und arbeitete fünf Jahre als Fotograf für die österreichisch… Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014, dem Crime Cologne Award 2015 und dem Friedrich Glauser Preis 2017. Bernhard Aichner wurde 1972 geboren und lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Solange wir le-ben, gelten unsere Regeln, Brünhilde. Im August 2010 erschien Aichners erster Krimi Die Schöne und der Tod im Haymon Verlag. Als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. 'Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder', sagt sie. Blum ist im Kinderheim aufgewachsen und wurde nun von einem Bestatter-Ehepaar adoptiert, welches viel lieber einen Jungen gehabt hätte, denn man brauchte einen Nachfolger für das Bestattungsunternehmen. ORF und ZDF verfilmen den zweiten Band der Max-Broll-Krimis von Bestsellerautor Bernhard Aichner. Mit 17 Jahren brach er das Gymnasium in Lienzab und ging nach Innsbruck. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014, dem Crime Cologne Award 2015 und dem Friedrich Glauser Preis 2017. Das Wichtigste in ihrem Leben ist plötzlich nicht mehr da. Eine Frau sieht schwarz. Parallel dazu veröffentlichte er in Literaturzeitschriften und hielt erste Lesungen. Die Protokolle sind oft cliffhangerisch einen Schritt voraus. Als ein solches bezeichnet er die fünf Jahre lang ausgeübte Tätigkeit als Ministrant im Dienst der Dorfkirche. NEW BOOKS IN GERMAN DER Krimi-Hit des Frühjahrs! Was ist passiert? Bernhard Aichner wurde für seine Arbeit mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014 und dem Crime Cologne Award 2015. Bernhard Aichner erzählt mit enormem Tempo und ohne Kitsch eine wundervolle Liebesgeschichte. Mit 17 Jahren brach er das Gymnasium in Lienz ab und ging nach Innsbruck. 1992 absolvierte er die Matura am Gymnasium für Berufstätige. Bernhard Aichner Rita arbeitet in einem Supermarkt. Ebenso 2012 wurde die ORF-Hörspielproduktion Unser lieber Nachbar Dr. Fuchs uraufgeführt. Sie nimmt es mit. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Bernhard Aichner Totenfrau Thriller ... erwachsene Frau, die sich von ihren Eltern nicht mehr sagen lässt, was sie tun und was sie lassen soll. Daher freute ich mich, etwas neues von ihm zu lesen. Im Frühjahr 2006 produzierte der ORF sein Hörspiel Schick. 2011 folgte der zweite Max-Broll-Krimi Für immer tot und 2012 Leichenspiele. Lilly Staudigl hat mit dem großartigen Krimi-Autoren gesprochen. WOW! Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Nicht auf unserem Boot. Dort arbeitete er zuerst als Kellner und dann als Fotolaborant. 99, 2007, S. 18 Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bernhard Aichner (* 1972 in Innsbruck) ist ein österreichischer Schriftsteller und Fotograf. „Totenfrau“ basiert auf dem gleichnamigen, 2014 erschienen Thriller des Tiroler Schriftstellers Bernhard Aichner, der 2018 am Tiroler Landestheater erfolgreich für die Bühne adaptiert wurde. Diese Seite wurde zuletzt am 11. Bernhard Aichner hat mit "Totenfrau" einen Thriller geschrieben, der von seiner Hauptprotagonistin Blum lebt. Bernhard Aichners Fortsetzungsroman Totenhaus ist eine Achterbahn der Emotionen, nicht nur für seine Heldin, sondern auch für den Leser, der sich unmöglich dem leidvollen Schicksal einer liebenden Mutter entziehen kann. Bernhard Aichner flechtet die zwei Erzählstränge genial ineinander: Zum einen sind da die Gespräche des ermittelnden Kommissars mit Zeugen und Verdächtigen, die als reine Protokolle geschrieben sind. Zwei Jahre später erschien sein erster Roman Das Nötigste über das Glück. Bernhard Aichner verbrachte seine Kindheit in Osttirol. Im Oktober 2008 wurde Super Andi, ein Auftragswerk für das Tiroler Landestheater in den Kammerspielen, uraufgeführt. Zur selben Zeit begann er mit der Arbeit an seinem neuen Roman Nur Blau, der im März 2006 erschien. Bernhard Aichner (1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Anschließend studierte er Germanistik und machte seine Leidenschaft zum Beruf: die Fotografie. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Alles bricht auseinander. Februar 2020 um 09:35 Uhr bearbeitet. Während dieser Zeit begann er mit dem Schreiben. Warum musste Mark sterben? Man möchte noch schneller lesen können. Im Grunde ist es eine einfache Handlung, die auf ein ziemlich vorhersehbares Ende hinausläuft. 2004 wurde im Rahmen des Tiroler Dramatikerfestivals sein Theaterstück Pissoir uraufgeführt. Vor ihren Augen wird Mark überfahren. In: Tiroler Tageszeitung . Während seiner ersten literarischen Gehversuche – kleine Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, für die er mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde -, arbeitete er als Fotograf. Bernhard Aichner (1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Bernhard Aichner verbrachte seine Kindheit in Osttirol. zur Datenschutzerklärung Anschließend studierte er Germanistik und machte seine Leidenschaft zum Beruf: die Fotografie. Durch Zufall findet sie heraus, dass mehr hinter dem Unfall ihres Mannes steckt, dass fünf einflussreiche Menschen seinen Tod wollten. Blum trauert, will sich aber mit ihrem Schicksal nicht abfinden. Und resultieren im zarten Alter von acht Jahren darin, d… Diese Webseite verwendet Cookies. So wirkte er an zahlreichen Kunstkatalogen mit und arbeitete fünf Jahre als Fotograf für die österreichische Tageszeitung Kurier. In Bernhard Aichner, European crime fiction has found a startlingly original new voice, and Woman of the Dead is as stylish as it is unputdownable. Ebenfalls wurde sein Stück Poltern uraufgeführt. Interview mit Bernhard Aichner in der PRESSE, Portrait Bernhard Aichner – Welt am Sonntag, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bernhard_Aichner&oldid=196714603, Teilnehmer an der Prominenten-Millionenshow, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, österreichischer Schriftsteller und Fotograf, 2008 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur, 2008 Tiroler Landesstipendium für Literatur. Fahrerflucht. Erfolgsautor Bernhard Aichner gastierte mit einer Lesung aus seinem Bestseller im Bergbauernmuseum z' Bach in Oberau. Der Stakato-artige Schreibstil von Bernhard Aichner bringt Tempo ins Geschehen, der Atem wird schneller, der Blutdruck steigt. Sie wird selbst sterben. Im selben Jahr erschien auch sein erster Erzählband Babalon im Skarabaeus Verlag. Dort arbeitete er zuerst als Kellner und dann als Fotolaborant. Ihr Halt, ihr Glück. Dort arbeitete er zuerst als Kellner und dann als Fotolaborant. Händl Klaus und Bernhard Aichner sind die Gewinner der "Großen Literaturstipendien" des Landes Tirol 2007/08. Blum sucht Rache. Heute lebt Bernhard Aichner mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Innsbruck. Er hat bis jetzt zehn Bücher veröffentlicht. Und: 'Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.' Jetzt nicht mehr. Der Ort passend zum Thema "Totenfrau" : Der schmucke Oberauer Friedhof. Ohne viele nennenswerte Highlights. Mit 17 Jahren brach er das Gymnasium in Lienz ab und ging nach Innsbruck. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014, dem Crime Cologne Award 2015 und dem Friedrich Glauser Preis 2017. Bin über BÖSLAND auf den Autor Bernhard Aichner gestoßen. Bernhard Aichner (1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Sie haben ihr ihre große Liebe genommen – nun schlägt Blum zurück. Bernhard Aichner (1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Du wirst dich nicht ausziehen, Brünhilde. Unaufgeregt. OK. Dunja: „Meine Geschichte hat ihn kaputt gemacht. Der Fund stellt Ritas Leben auf den Kopf. Es gibt Der österreichische Schriftsteller Bernhard Aichner wird 1972 in Innsbruck geboren. Februar 2017 Bernhard Aichner, btb Verlag, Österreich, Thriller 29 Comments Man könnte bei diesem Thriller die provokante These aufstellen, dass man ihn entweder lieben oder hassen wird.